Carla Reemtsma Familie

Spread the love
Carla Reemtsma Familie
Carla Reemtsma Familie

Carla Reemtsma Familie – Reemtsma besuchte das Werner-von-Siemens-Gymnasium in Berlin-Nikolassee und war während ihrer gesamten Zeit dort aktives Mitglied der Schülerschaft und des Fachschaftsrates. 2015 machte sie ihr Abitur und ging sofort nach Münster, wo sie heute an der Westfälischen Wilhelms-Universität Politik- und Wirtschaftswissenschaften studiert. Die Studienstiftung des deutschen Volkes hat ihr ein Stipendium zugesprochen. Carla Reemtsma ist mit Luisa Neubauer durch die Familie verwandt, die das Tabakgeschäft von Reemtsma besaß.

Carla Reemtsma war nach ihren eigenen Worten „bereits als Jugendliche politisch engagiert“. Bevor sie mit der Organisation der Fridays for Future-Demonstrationen in Münster begann, war sie zuvor im Klimaaktivismus engagiert. Als sie nach dem Auszug von zu Hause zum ersten Mal ihre eigene Einkaufsauswahl treffen musste, wurde ihr vieles klar.

Dass meine Institution Millionen von Dollar in RWE-Aktien investiert hat, ist lächerlich, wenn man bedenkt, dass wir in unserer WG Ökostrom haben. Sie organisierte eine Gruppe von Menschen, die ihre Ansichten teilten und sich für ihre staatlich finanzierten Institutionen, einschließlich ihrer Universität, einsetzten, um sich von fossilen Brennstoffen zu trennen. Dann kam Greta.

Darüber hinaus ist Reemtsma Jugendbotschafterin von ONE, einer globalen gemeinnützigen Organisation, die sich der Bekämpfung der extremen Armut in Afrika verschrieben hat.Freiwilligenarbeit in der GemeindeIn Talkshows wie der von Maybrit Illner setzte sie sich für ihre Ansichten ein. Um in der Münchner Runde dabei zu sein, muss es streng und dennoch gerecht und hart sein.

Sie wurde von ARD- und ZDF-Nachrichtensendungen sowie anderen Printmedien interviewt. Der Philosophieunterricht von Richard David Precht im September 2019 behandelte mit ihr das Thema „Revolution fürs Klima – Eine Generation steigt auf“. Bürgermeister Peter Tschentscher erkundet. Im Juli 2020 sprachen Carla Reemtsma und Frans Timmermans, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, auf der Website des Fernsehsenders Phoenix über die Klimapolitik der Europäischen Union und den „European Green Deal“.

Lesen Sie auch dies  Kardashians Familie

Positionen Carla Reemtsma sieht Politik und Gesellschaft in der Pflicht, Zukunfts- und Generationengerechtigkeit durch verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und den Schutz der natürlichen Systeme, von denen alles Leben abhängt, zu fördern. Sie sehen die Klimakatastrophe als direkte Folge des bisherigen Wirtschaftssystems und rechnen mit einer veränderten Reaktion.

Die Frage, welche Maßnahmen wir ergreifen müssen, um unsere Klimaziele zu erreichen, und wie sich diese Maßnahmen auf uns auswirken, ist zentral, um festzustellen, ob ein radikales Umdenken des Wirtschaftssystems erforderlich ist. Sie können dieses Szenario nicht für die nächsten drei Jahrzehnte entfalten lassen. Es muss eine wirtschaftliche Expansion geben. Trotzdem hatte ihr als Wirtschaftsstudentin nie jemand glaubhaft gemacht.

Sie kam zu dem Schluss, dass die Bemühungen zur Reduzierung der globalen CO 2 -Emissionen, um die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen, nicht nachhaltig seien. Wir haben keine Anstrengungen unternommen, um den Energieverbrauch beim Transport oder bei der Herstellung zu reduzieren. Die Politik ist träge und zu einer Kurskorrektur nicht bereit.

Carla Reemtsma Familie

Derzeit breitet sich eine katastrophale Gesundheitskatastrophe aus, die voraussichtlich eine Wirtschaftskrise auslösen wird, die die Arbeitsplätze vieler Menschen gefährdet und die soziale Ungleichheit erheblich verschärft. Wir werden weiter protestieren, bis wir einen Weg gefunden haben, diese Krisen als Gemeinschaft zu beenden. Die Klimaschutzbewegung muss angesichts der Corona-Krise innovativer werden. Gegen die Aushöhlung des Lebens kann man sich durch Online-Proteste und Plakatkampagnen wehren.

Reemtsma bemerkte das Wachstum der Bewegung im April 2022 und hob Organisationen wie Ende Gelände, Extinction Rebellion und Last Generation als Beispiele hervor. Die Stärke der Klimabewegung liegt in der Breite ihrer Unterstützung. Als sie mehr über ihre persönlichen Gewohnheiten und Routinen befragt wurde, gab Reemtsma zu, dass sie Vegetarierin sei, lieber mit dem Fahrrad oder dem Zug fahre und an eine erneuerbare Energiequelle angeschlossen sei.

Lesen Sie auch dies  Klaas Familie

Fridays for Future setzt sich für einen systemischen Wandel in der Industrie und der Energieversorgung ein, anstatt sich darauf zu verlassen, dass Einzelpersonen ihr Konsumverhalten anpassen. Sowohl die Änderung unserer landwirtschaftlichen Praktiken, um weniger Fleisch zu produzieren, als auch die Verbesserung unserer Mobilität sind unerlässlich. Diese Themen sind rein politischer Natur.

Reemtsma entschied, dass die Bundesregierung angesichts der Katastrophe, die durch Russlands aggressiven Konflikt in der Ukraine verursacht wurde, hilflos sei. Kohle-, Öl- und Gaszahlungen an Putin verschärfen das Klimaproblem und verlängern den Krieg. Sie hatte auch Probleme mit der Wirtschafts- und Umweltpolitik von Robert Habeck als Ministerin. Die Grünen haben häufig eine Politik unterstützt, die gegen das Pariser Klimaabkommen verstößt

. „Erst wurde die Pendlerpauschale verlängert, jetzt kommt der Tankrabatt durch die Hintertür mit Steuersenkungen für Sprit; beim Verkehr ist er jetzt überfälligdass es überhaupt verbindliche Klimaziele gibt.“ Sie erwartet, dass Habeck eine methodische Strategie zur Erreichung der Autonomie von fossilen Brennstoffen liefern wird.

Rezeption Carla Reemtsma wurde von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als eines der „einflussreichsten Gesichter“ der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ in Deutschland bezeichnet. Die parteilose Politikerin Reemtsma wurde neben den Parteimitgliedern Gyde Jensen und Philipp Wesemann von der taz ausgezeichnet als drei der wenigen „herausragenden Politiker“ unter 30 Jahren im etablierten politischen System.

Im Januar 2020 interviewte Maybrit Illner Arndt G. Kirchhoff, eine Führungskraft deutscher Industriekonzerne und Zulieferer der Automobilindustrie. Fernsehkritiker Frank Lübberding von der FAZ bemerkte nach Anhörung dieses Interviews, warum diese jungen Aktivisten auch ohne demokratisches Mandat Wellen schlagen.

Sie ziehen einen Vergleich zwischen Ihren persönlichen Erwartungen und dem, was tatsächlich gelaufen ist. Trotz Kirchhoffs wiederholter Wiederholung der gemeinsamen Ziele und Erfolge der Transformation stieß seine Botschaft auf taube Ohren. Immer zu wenig und immer zu träge in der Umsetzung, es war nie genug.

Carla Reemtsma Familie
Carla Reemtsma Familie

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!