Charlotte Maihoff nicht mehr bei RTL

Spread the love
Charlotte Maihoff nicht mehr bei RTL
Charlotte Maihoff nicht mehr bei RTL

Charlotte Maihoff nicht mehr bei RTL – Charlotte Maihoffs Werdegang als Moderatorin für RTLs Flaggschiff-Nachrichtensendung „RTL Aktuell“ sowie ihr beruflicher und persönlicher Werdegang vor ihrem Einstieg in die Sendung im September 2017 werden besprochen. Bald wird die Frau in den Vierzigern zum ersten Mal Mutter. Ich habe mich gefragt, ob Sie irgendwelche Informationen über das Privatleben dieses berühmten Fernsehstars haben. Mit anderen Worten, Charlotte Maihoff erwartet ein Kind. Für die „RTL aktuell“-Moderatorin ist es das erste Kind.


RTL aktuell-Co-Moderatorin Charlotte Maihoff erwartet ihr erstes Kind. Das teilte das Netzwerk am Dienstag mit. Der Nachrichtensprecher ist zum ersten Mal Vater. Schätzungen des Zeitplans sehen die Fertigstellung im Februar des folgenden Jahres vor.

„Ganz im Gegenteil, ich könnte nicht glücklicher sein. Ich bin natürlich gespannt, wie das Baby hier für Aufruhr sorgt“, so der Moderator. Das ist meiner Meinung nach die beste und aufregendste Nachricht der letzten Jahre“, sagt Maihoff. Die Journalistin hat ihre Freude über die guten Nachrichten bisher noch auf keinem ihrer Social-Media-Konten geteilt. Details zu ihrer Person gibt sie selten preis.

Charlotte Maihoff, die seit 2017 Teil des „RTL aktuell“-Teams um Peter Kloeppel ist, ist Moderatorin bei „RTL aktuell“ und „RTL Nachtjournal“. Ihren ersten Auftritt hatte die Saarländerin im Vorjahr vor der Kamera des „RTL Nachtjournals“. Wer sie im Mutterschaftsurlaub vertreten wird, bleibt abzuwarten.

Maihoff ist das Kind einer deutschen Ärztin und einer ghanaischen Geschäftsfrau und wurde in Neunkirchen geboren. In Saarbrücken setzte sie ihre Ausbildung in den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik und Französisch fort. Anschließend absolvierte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg.

Lesen Sie auch dies  Zendaya Größe

Schon während ihrer Schulzeit begann sie beim Jugendsender des Saarländischen Rundfunks zu arbeiten. Zu ihren bisherigen Arbeitgebern gehörte der Deutschlandfunk, wo sie vor ihrem Wechsel zu RTL die „Tagesschau“ moderierte. Sie war Korrespondentin für RTL/n-tv, sie reichte Berichte aus Russland ein. Der RTL-Reporter reist dringend aus Moskau ab. Grund: ein kürzlich verabschiedetes Gesetz

Sie hatte die gute Absicht, über Russlands Krieg in der Ukraine zu berichten, aufzuklären und uns mit ernsthaften Informationen zu versorgen. Charlotte Maihoff, Korrespondentin von RTL, hat sich jedoch entschieden, Moskau zu verlassen.

Laut dem RTL-Reporter, der auch Mitglied des Moderationsteams der Nachrichtensendung „RTL Aktuell“ ist, liegt der unerwartete Abgang an einem neuen Gesetz, das die russische Staatsduma kürzlich durchgewunken hat.

Putins neues Gesetz ist schuld an der Ausweisung des RTL-Reporters aus Russland.
Für die Verbreitung „falscher Informationen“ über russische Militäroperationen oder für das Befürworten von Sanktionen gegen das Land können bis zu 15 Jahre Gefängnis drohen.

Russischen Nachrichtenagenturen ist es seit vergangener Woche untersagt, die Worte „Kriegserklärung“, „Invasion“ und „Angriff“ in ihrer Berichterstattung über den Konflikt in der Ukraine zu verwenden. Anstelle von „Krieg“ könnte jedoch „Sondereinsatz“ verwendet werden. Die Moderatorin von RTL wendet sich an ihre Zuschauer.


Eine Rechtfertigung für Maihoff, Moskau umgehend zu verlassen. Ein Journalist twittert: „Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihr Vertrauen und die zahlreichen Nachrichten, Danksagungen, Anerkennungsbekundungen. In der Ukraine gibt es weiterhin echte Bedrohungen. Freunde und Kollegen in Moskau, die Stadt war ziemlich sicher. Trotzdem plane ich, diese Entwicklung zu nutzen.“ als Vorwand, die Nation zu verlassen.

Lesen Sie auch dies  In Welcher Stadt Wurde Mozart Geboren

Jetzt müssen wir uns fragen, wie sehr Maihoff sich schon selbst zur kriminellen Zielscheibe gemacht hat. In Russland debattiert der Gesetzgeber immer noch darüber, ob rückwirkende Strafen für frühere Äußerungen gelten sollen oder nicht.

Maihoff schaffte es ohne Zwischenfälle nach Deutschland. „Ich war früh dran – also lief alles perfekt“, twittert die Journalistin. Als Moderatorin von „RTL aktuell“ ist Charlotte Maihoff sowohl für positive als auch für schlechte Nachrichten zuständig. Doch jetzt hört sie gute Nachrichten: Sie erwartet ihr erstes Kind und wird mit 40 Mama!

Charlotte Maihoff nicht mehr bei RTL

Charlotte Maihoff, Moderatorin bei „RTL aktuell“, muss bald pausieren, denn sie erwartet mit 40 ihr erstes Kind. Die Nachrichtensprecherin wird zum ersten Mal Vater. Schätzungen des Zeitplans sehen die Fertigstellung im Februar des folgenden Jahres vor.

„Ganz im Gegenteil, ich könnte nicht glücklicher sein. Ehrlich gesagt kann ich es kaum erwarten zu sehen, wie das neue Baby unser Leben verändert“, erklärt Maihoff. Sie schwärmt: „Für mich die schönste und aufregendste Nachricht der letzten Jahre“, heißt es in der RTL-Meldung. Ihre Freude teilte die Journalistin jedoch zunächst nicht in den sozialen Medien.

Seit 2017 ist Charlotte Maihoff Teil des „RTL aktuell“-Teams unter der Leitung von Peter Kloeppel. Ihren ersten Auftritt hatte die Saarlouiserin im vergangenen Jahr beim „RTL Nachtjournal“. Wer sie im Mutterschaftsurlaub vertreten wird, bleibt abzuwarten.

Maihoff, die Tochter eines deutschen Arztes und einer ghanaischen Geschäftsfrau, ist seit vier Jahren Korrespondentin in Russland. In Saarbrücken setzte sie ihre Ausbildung in den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik und Französisch fort. Anschließend absolvierte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. Schon während ihrer Schulzeit begann sie beim Jugendsender des Saarländischen Rundfunks zu arbeiten.

Lesen Sie auch dies  Tochter Karlheinz Böhm

251801585.jpg \sUNTERHALTUNG \s08/16/22Die TV-Sendung „RTL Direkt“ ist ein Jahr alt und feiert in rasanter Manier.Zu ihren bisherigen Arbeitgebern gehörte der Deutschlandfunk, wo sie vor ihrem Wechsel zu RTL die „Tagesschau“ moderierte. Während sie in Russland lebte, berichtete sie vier Jahre lang in Folge für RTL/n-tv. Kürzlich gab sie zu Beginn der russischen Invasion in der Ukraine der Presse in Moskau ein Interview.

In seinem Privatleben hat Maihoff eine starke Leidenschaft dafür, Kindern beim Lernen zu helfen. Außerdem engagiert sie sich regelmäßig für den Charity-Marathon „RTL Wir helfen Kindern“. Zu den „schönsten und aufregendsten Neuigkeiten der letzten Jahre“ gehört, dass Charlotte Maihoff, Moderatorin bei „RTL aktuell“, ihr erstes Kind erwartet.

Charlotte Maihoff, Moderatorin von RTL aktuell, erwartet ihr erstes Kind. Das teilte das Netzwerk am Dienstag mit. Der Nachrichtensprecher ist zum ersten Mal Vater. Schätzungen des Zeitplans sehen die Fertigstellung im Februar des folgenden Jahres vor. „Ganz im Gegenteil, ich könnte nicht glücklicher sein. Ein Baby zu bekommen, wird zweifellos Chaos in unserem Leben anrichten, aber ich bin gespannt, was passiert!“, bemerkte die Sprecherin. Es sei „die schönste und aufregendste Nachricht der letzten Jahre“, freut sich der 40-Jährige.

Charlotte Maihoff nicht mehr bei RTL
Charlotte Maihoff nicht mehr bei RTL

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!