Daniel Vasella Vermögen

Spread the love
Daniel Vasella Vermögen
Daniel Vasella Vermögen

Daniel Vasella Vermögen -Der Schweizer Manager Daniel Lucius Vasella wurde am 15. August 1953 in Fribourg geboren. Er hat das gesetzliche Wohnrecht in Poschiavo. Das Pharmaunternehmen Novartis AG beschäftigte ihn zwischen 1996 und 2010 als CEO und von 1999 bis 2013 als Verwaltungsratspräsident. Daniel Vasella war während seiner Studienzeit Mitglied des marxistisch-leninistischen Cercle Gracchus. Sein Vater, der Geschichtsprofessor Oskar Vasella,

starb, als er erst 13 Jahre alt war. Mit 19 starb eine Schwester an Krebs, mit 21 kam die andere bei einem Autounfall ums Leben. Vasella schloss sein Medizinstudium an der Universität Bern ab, nachdem er am Kollegium St. Michael in Freiburg promoviert hatte. Schon als kleines Kind, als er häufig krank wurde und monatelang in einem Kurbad in den Bergen war,

wollte er als Arzt Menschen helfen. Vor seinem Eintritt in die Geschäftswelt war er als Oberarzt am Inselspital Bern tätig. Er schloss sein Studium an der Harvard Business School mit einem Abschluss in Management ab. 1978 heiratete er Anne-Laurence Moret, Tochter des Musikers Norbert Moret und Nichte von Marc Moret, dem späteren Präsidenten des Basler Pharmakonzerns Sandoz.

1988 wechselte er von der Wissenschaft in die Industrie und begann seine Karriere bei Sandoz in den Vereinigten Staaten. Dann stieg er innerhalb von Sandoz auf und wurde schließlich Leiter der Pharmaabteilung. 1996, als Ciba-Geigy und Sandoz zu Novartis fusionierten, wurde Vasella zum CEO ernannt.

Sowohl die spezialisierten Chemiesparten von Ciba als auch von Clariant wurden abgespalten, um Ciba Spezialitätenchemie bzw. Clariant zu bilden. Unmittelbar nach der Fusion erlebte Novartis eine mehrjährige Durststrecke, in der das Unternehmen am Markt an Boden verlor. Dennoch gehört Novartis seit dem Jahr 2000 konstant zu den am schnellsten wachsenden Pharmagiganten.

Lesen Sie auch dies  Vin Diesel Vermögen

Daniel Vasella Vermögen : 375 Millionen Franken(geschätzt)

Im Jahr 2004 scheiterte das Angebot von Sanofi – „White Synthélabo’s Knight“, Aventis zu übernehmen und eine feindliche Übernahme durch ein Konkurrenzunternehmen zu verhindern. Obwohl Novartis zeitweise rund ein Drittel der stimmberechtigten Aktien von Roche besaß, wurde selbst die Förderung einer Fusion mit dem lokalen Rivalen Hoffmann-La Roche in der Gründerfamilie mit Feindseligkeit aufgenommen.

Daniel Vasella Vermögen

Vasella, ungewöhnlich für einen Konzernchef, wurde häufig profiliert in der Presse und schreckte nie davor zurück, über sein Privatleben zu sprechen. Er präsentierte sich als moralischer Geschäftsmann, indem er unter anderem die Forschung und Entwicklung des bahnbrechenden Krebsmedikaments Gleevec voranbrachte und Malaria- und Lepra-Medikamente zum Selbstkostenpreis oder kostenlos zur Verwendung in verarmten Ländern spendete.

Doch Novartis engagiert sich stark für die Verschärfung des indischen Patentrechts, das Ärzte ohne Grenzen und andere Organisationen ablehnen, da es den Zugang zu Medikamenten erheblich einschränken würde. Seit 1999 steht Vasella auch an der Spitze des Verwaltungsrats und bezieht ein Gehalt von bis zu 42 Millionen Schweizer Franken pro Jahr .

Dadurch wurde Vasella zu einer der bestbezahlten Führungskräfte der Schweiz. Vasella hat am 26. Januar 2010 seinen Rücktritt als Manager mit Wirkung zum 1. Februar 2010 eingereicht. Joseph Jimenez, sein Vorgänger als Leiter der Pharmasparte, hat übernommen. Vasella fungierte weiterhin als Vorsitzender des Board of Directors. Vasella hat bei der Jahreshauptversammlung am 22.

Februar 2013 nicht um eine Wiederernennung in den Vorstand nachgesucht. Am 1. August 2013 übernahm Jörg Reinhardt das Amt des Verwaltungsratspräsidenten und als Mitglied des Verwaltungsrats und löste damit seinen Vorgänger Vasella ab; bis dahin leitete Vasellas Vorgänger als Stellvertreter im Verwaltungsrat, Ulrich Lehner, die Verwaltungsratssitzungen.

Lesen Sie auch dies  Paul Kalkbrenner Vermögen

Vasella wurde die Position des Ehrenvorsitzenden des Vorstands übertragen. Der Betrag von 12 Millionen Franken pro Jahr für sechs Jahre nach der Abreise für Beratungstätigkeiten und Wettbewerbsverbote, maximal 72 Millionen Franken bei Einhaltung der Vertragsbedingungen, hat schweizweit für Aufsehen und Verurteilung gesorgt.

Nur zwei Wochen vor der Abstimmung über die eidgenössische Volksinitiative “Gegen Abzocke” wurden diese Informationen Mitte Februar 2013 öffentlich. Die Kampagne zielt auf die überhöhten Entschädigungen, die einige Schweizer Unternehmer und Führungskräfte für ihre Positionen erhalten. Vasella vergab das Geld einige Tage, nachdem es öffentlich bekannt wurde,

und gab dem starken öffentlichen Druck nach. Daher ist das Wettbewerbsverbot unwirksam. Für «einige Übergangsleistungen», die zwischen Februar und Ende Oktober 2013 erbracht wurden, waren im Juli 2013 von Novartis über 5 Millionen Franken an Vasella auszuzahlen. Davon waren 2,2 Millionen Franken in Form von Aktien auszuzahlen.

Vasella wurde im Rahmen eines Beratungsvertrags, der bis Ende 2016 lief, ein Beratungshonorar von mindestens 250.000 US-Dollar für jedes der Jahre 2014, 2015 und 2016 versprochen. So nahm Novartis Vasella den Fall eines Vorkaufsrechts für ein 53.000 Quadratmeter großes Anwesen mitSeeufer in Risch ZG an das Kantonsgericht Zug.

Als das Pharmaunternehmen seine Pläne zum Bau einer Ausbildungsstätte auf dem Grundstück aufgab, kaufte Vasella das Herrenhaus und die Farm unter Nutzung seines Vorkaufsrechts. Da sich die Parteien nicht auf einen fairen Verkaufspreis einigen konnten, bestellte das Gericht zwei Immobiliengutachter und ordnete ihnen eine hälftige Aufteilung der Gerichtskosten an.

Am 27. Juli 2009 wurde das Grab seiner Familie auf dem Friedhof von Chur verwüstet und die Urne seiner Mutter gestohlen. Zudem wurde ein weiteres Grab seiner Familie verwüstet. Huntingdon Life Sciences, ein in Cambridge, England, ansässiges Tierversuchslabor, das zuvor mit Novartis zusammengearbeitet hat, war das Unternehmen,

Lesen Sie auch dies  Vermögen Der Wollnys

dessen Name auf den Grabsteinen erschien. Eine Woche später, am Abend des 3. August 2009, steckte jemand auch Vasellas Urlaub in Brand Liegenschaft in der Gemeinde Bach in Tirol. Vasella und seine Frau Anne-Laurence sind seit 1978 zusammen und haben gemeinsam zwei Söhne und eine Tochter großgezogen. Von 1999 bis Anfang 2013 war er in Risch, Zug, zu Hause. Ende Januar 2013 wurde er in Risch offiziell US-Bürger. Er lebte in den Vereinigten Staaten, Südamerika und Monaco,

Daniel Vasella Vermögen
Daniel Vasella Vermögen

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!