Joseph Ratzinger 2022

Spread the love
Joseph Ratzinger 2022
Joseph Ratzinger 2022

Joseph Ratzinger 2022 – Sein Tod als emeritierter Papst Benedikt XVI. wurde am Samstag bekannt gegeben; er war 95 Jahre alt. Benedikt XVI. war eine beeindruckende intellektuelle Kraft, die die Theologie der katholischen Kirche vor seinem dramatischen Rücktritt im Jahr 2013 über ein Vierteljahrhundert lang geprägt hat. Benedikts Abgang war ungewöhnlich, wenn auch nicht völlig beispiellos. Päpste dienen normalerweise bis zum Tod, wobei Gregor XII.

1415 als letzter zurücktrat, um einen kirchlichen Bürgerkrieg zu beenden. Anders als seine beiden Zeitgenossen Johannes Paul II. und Papst Franziskus war Benedikt während seines Pontifikats eine relativ unbekannte Persönlichkeit. Er war schüchtern und intellektuell, sagten seine Freunde und Biographen, und zog die Gesellschaft von theologischen Büchern der von begeisterten Fans vor. Benedikts übliche lateinische Rücktrittsankündigung überraschte.

Er war 85 Jahre alt und sagte, er sei aufgrund seines Alters nicht in der Lage, die katholische Kirche zu führen. Der in Deutschland geborene Papst Benedikt sah sich und die Kirche als Abwehr gegen säkulare Bewegungen im Westen, insbesondere gegen die “Diktatur des Relativismus”. Er befürwortete oft, dass Katholiken eine Festungsmentalität bewahren sollten, und argumentierte, dass möglicherweise eine kleinere, „

reine“ Kirche die Traditionen und Lehren des Katholizismus am besten schützen würde. Als Benedikt Papst war, war er eine spalterische Figur. Konservative lobten ihn für seine gut recherchierten Schriften und seine vorsichtige Theologie. Aufgrund seines unflexiblen Festhaltens an kirchlichen Dogmen und seines Wunsches, Kritik zu zerschlagen, nannten ihn seine Kritiker jedoch „Gottes Rottweiler“, insbesondere in der postmodernen westlichen Welt.

Lesen Sie auch dies  Rosi Mittermaier Sohn

Laut David Gibson, der „The Rule of Benedict“ über den ehemaligen Papst schrieb, „überwachte er die Grenzen der Religion“. Ganz einfach: “Er war schlau und brutal effektiv.” Während seiner Zeit als hoher Geistlicher wurde Benedikt kritisiert, wie er mit der Epidemie des sexuellen Missbrauchs umging, die die katholische Kirche erschütterte. Nachdem er von 1977 bis 1982 Erzbischof von München war, war er in einen niederschmetternden Bericht verwickelt,

der sein Wissen über Priester aufführte, die Kinder angegriffen, aber nichts dagegen unternommen hatten. Joseph Ratzinger verbrachte seine prägenden Jahre in Bayern, wo er trotz seiner starken Opposition gegen beide Organisationen auch kurzzeitig in der Hitlerjugend und beim deutschen Militär diente. Laut seinen Biografen war sein Vater ein Polizist, der die Nazis verachtete. Wie sein älterer Bruder Georg trat Ratzinger 1945 in ein deutsches Priesterseminar ein mit der Absicht,

sein Leben der katholischen Kirche zu widmen. Als Ratzinger schließlich ordiniert wurde, stieg er schnell an die Spitze der Kirche auf und wurde ein prominenter Theologe. Früher ein liberaler Denker, wechselte er nach rechts, nachdem das Zweite Vatikanische Konzil 1968 lang gehegte katholische Überzeugungen rückgängig gemacht hatte. Erzbischof Ratzinger von München und Freising wurde 1977 ernannt.

Die wachsende Bedeutung des deutschen Gelehrten innerhalb der katholischen Kirche wurde später im selben Jahr anerkannt der ehemalige Papst Paul VI. erhob ihn zum Kardinal. Ratzinger präsidierte von 1981 bis 2005 die vatikanische Kongregation für die Glaubenslehre , das für die Artikulation und Durchsetzung der katholischen Lehre zuständige Amt. Laut Gibson, dem Biografen Benedikts, war er zu dieser Zeit effektiv der führende Theologe der katholischen Kirche .

Lesen Sie auch dies  Ingo Appelt Schlaganfall
Joseph Ratzinger 2022

Gibson bemerkte, dass die kurze Regierungszeit des Papstes nicht mit den 24 Jahren vergleichbar sei, die er als CDF verbracht habe. In den Vereinigten Staaten war sein Einfluss unbestreitbar. 1984 befahl Ratzinger dem Dominikanerorden, die Behauptungen des Mönchs Matthew Fox über Häresie zu untersuchen. Fox wurde 1993 aus dem Orden geworfen, nachdem er der Häresie für schuldig befunden worden war. Als ein amerikanischer Priester und eine Nonne,

die in der LGBTQ-Gemeinschaft arbeiteten, sich 1999 weigerten, die „Kirchenlehre bezüglich des intrinsischen Übels homosexueller Aktivitäten“ zu unterstützen, brachte Ratzinger sie im Wesentlichen zum Schweigen. Dem Priester und der Nonne wurde ein dauerhaftes Verbot „jeder seelsorgerlichen Arbeit mit homosexuellen Personen“ auferlegt. Ratzinger wurde der Position jedoch überdrüssig und soll Papst Johannes Paul II.

um eine Stelle in der Vatikanischen Bibliothek gebeten haben. In diesem Fall sagte Johannes Paul entschieden nein. 2005 wurde Joseph Ratzinger aus Deutschland als Dekan des Kardinalskollegiums der erste deutsche Papst seit dem 11. Jahrhundert. Die Kirche erlebte damals eine Reihe von Krisen, darunter sinkende Popularität in einigen Regionen und Fragen, wie sie auf Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von Priestern reagieren sollte. Ratzinger sagte,

er habe schnell erkannt, dass er während des Konklaves zur Ernennung des Nachfolgers von Papst Johannes Paul II. zum neuen Papst gewählt werden würde, obwohl er nicht bereit sei, den Mantel des Heiligen Petrus zu übernehmen. 2005 sagte er einem deutschen Publikum: „Irgendwann betete ich zu Gott: ‚Bitte tu mir das nicht an.’“ „Er hat mich dieses Mal offensichtlich nicht gehört“, sagte sie. Ratzinger sagte, er habe den Namen Benedikt XVI gewählt,

Lesen Sie auch dies  Max Mutzke geschieden

nachdem er zum Papst gewählt worden war, um die Vergangenheit der Kirche zu ehren. Ratzinger erklärte, er habe seinen Sohn nach dem ursprünglichen heiligen Benedikt benannt, weil “sein Leben die christlichen Grundlagen Europas widerspiegelt” und weil Benedikt XV Erbse suchtece während des Ersten Weltkriegs. Als er zum Papst gewählt wurde,

war er der älteste Mann, der dieses Amt seit Papst Clemens XII. im Jahr 1730 bekleidete, als er 78 Jahre alt war. Die lange Regierungszeit von Johannes Paul II., einem weltumspannenden Papst, dessen jugendliche Vitalität einer solchen Schwäche wich, dass er beim Gehen Hilfe brauchte und bei öffentlichen Ansprachen oft schwer zu hören war, führte viele dazu,

Benedikt XVI die nächste Generation. Im Vergleich zu seinem Vorgänger war Benedict in Ton, Verhalten und Verhalten auffallend anders. Benedikts Einfluss war durch seine intellektuellen Werke und seine theologische Strenge zu spüren, während der von Johannes Paul aufgrund seiner Beherrschung mehrerer Sprachen von globalem Ausmaß war. Delia Gallagher, Vatikan-Korrespondentin von CNN, bemerkte, dass der Papst „in erster Linie darauf bedacht war,

ein Gefühl der katholischen Identität für die Katholiken selbst wiederherzustellen“ in einer Welt, die er als relativistisch und säkular ansah. Benedikt hat sich als Papst wiederholt für eine Rückkehr zu den Grundprinzipien ausgesprochen. Die theologischen Qualitäten von Glaube, Hoffnung und Liebe waren die Grundlage für drei seiner Enzykliken oder Briefe des Papstes an Katholiken auf der ganzen Welt. Wie Johannes Paul II.

Joseph Ratzinger 2022
Joseph Ratzinger 2022

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!