Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen: Gesundheitliche Probleme

Spread the love
Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen: Gesundheitliche Probleme
Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen: Gesundheitliche Probleme

Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen: Gesundheitliche Probleme – Ende Oktober 2018 gab die norwegische Königsfamilie bekannt, dass bei Kronprinzessin Mette-Marit eine chronische Lungenerkrankung diagnostiziert worden war. Es wurde damals spekuliert, dass die Krankheit zu einer Verringerung ihrer zukünftigen öffentlichen Sichtbarkeit führen könnte. Doktor Kristian Bjro, der sich um die Kronprinzessin kümmert, wurde in der Erklärung mit den Worten zitiert, dass Mette-Marit an einer ungewöhnlichen Art von Lungenfibrose leide.

Diese Krankheit entwickelt sich allmählich, aber stetig.Die Kronprinzessin gab damals auch bekannt, dass sie seit einiger Zeit krank war und dass sie und ihr Ehemann beschlossen hatten, die Öffentlichkeit zu warnen, da es in Zukunft Zeiten geben wird, in denen sie nicht zu formellen Terminen erscheinen kann.

Der Arzt behauptet, dass die Lungenfibrose möglicherweise in einem früheren Stadium diagnostiziert wurde, was die Behandlungsergebnisse verbessert hätte. Auch Mette-Marit war von dieser Nachricht beflügelt. Sie ist erleichtert, dass die Lungenfibrose in so jungen Jahren erkannt wurde, auch wenn die Krankheit ihr Leben vorübergehend einschränken wird. Vor fast vier Jahren äußerte die Kronprinzessin ihren Wunsch, weiterhin effektiv zu arbeiten und am offiziellen Programm teilzunehmen. Diese Entscheidung wurde aufgrund von Nebenwirkungen getroffen.


Am Mittwoch erklärte der Palast, warum Mette-Marit nicht an der Feier zum 10-jährigen Bestehen des Stella Women’s Center teilnehmen konnte. Die Tour der Kronprinzessin wurde abgebrochen, weil die Behandlung, die sie wegen Lungenfibrose erhielt, unerwünschte Nebenwirkungen hatte. So lautet das Sprichwort auf Twitter und anderen ähnlichen Seiten. Darüber hinaus erwähnte der Palast, dass Lungenfibrose “eine chronische Lungenerkrankung” mit “periodischen zusätzlichen Symptomen” sei.Aber bevor sie ging, brachte die Kronprinzessin einigen Freiwilligen und Kunden des Zentrums eine Geburtstagstorte.

Lesen Sie auch dies  Bukayo Saka Herkunft

Ende Oktober 2018 gab die norwegische Königsfamilie bekannt, dass bei Kronprinzessin Mette-Marit eine chronische Lungenerkrankung diagnostiziert worden war. Es wurde damals spekuliert, dass die Krankheit zu einer Verringerung ihrer zukünftigen öffentlichen Sichtbarkeit führen könnte. Kronprinzessin Mette-Arzt Kristian Bjro von Marit wurde in der Erklärung zitiert, dass nach umfassenden Tests eine seltene Art von Lungenfibrose bei dem König gefunden wurde. Diese Krankheit entwickelt sich allmählich, aber stetig.

Die Kronprinzessin sagte damals auch, dass sie seit Jahren krank sei und dass sie und ihr Ehemann die Entscheidung getroffen hätten, die Öffentlichkeit zu warnen, dass es in Zukunft Zeiten geben werde, in denen sie nicht in der Lage sein würde, zu formellen Verlobungen zu erscheinen.

Es scheint, dass die Lungenfibrose in einem frühen Stadium diagnostiziert werden könnte, was für die Behandlung hilfreich ist. Auch Mette-Marit war von dieser Nachricht beflügelt. Sie ist erleichtert, dass die Lungenfibrose in so jungen Jahren erkannt wurde, auch wenn die Krankheit ihr Leben vorübergehend einschränken wird. Vor fast vier Jahren äußerte die Kronprinzessin ihren Wunsch, weiterhin effektiv zu arbeiten und am offiziellen Programm teilzunehmen.

Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen: Gesundheitliche Probleme

Prinzessin Mette-Marit von Norwegen ist Schirmherrin des Stella-Frauenzentrums des Norwegischen Roten Kreuzes in Oslo. Am Dienstag, dem 10. Jahrestag, sollte die Prinzessin an einer besonderen Veranstaltung teilnehmen, um diesen Anlass zu feiern. Ihr Zustand verschlechterte sich während der Reise rapide, was sie zwang, ihr geplantes Treffen mit den örtlichen Freiwilligen abzubrechen. Es kam für alle völlig überraschend.

Der Grund dafür wurde später in einem Instagram-Post des Königshauses enthüllt: Wie schon bei der ersten Diagnose einer chronischen Lungenfibrose im Jahr 2019 hatte sich die Kronprinzessin selbst schwer gemacht. Die Vernarbung der Lunge als Folge dieses Zustands ist dauerhaft und kann nicht geheilt werden. Dies führt dazu, dass Mette-Marit sehr schnell schwach und lethargisch wird, Atembeschwerden bekommt und sich allgemein krank fühlt.

Lesen Sie auch dies  Edin Terzic Bruder

In extremen Fällen wurde die Kronprinzessin aufgrund der negativen Auswirkungen ins Osloer Rikshospitalet eingeliefert. Kronprinzessin Mette-Marit kann aufgrund ihrer Krankheit ihren Terminplan nicht mehr so ​​gut einhalten wie früher. Aus irgendeinem Grund stört sie das. Als sie Anfang 2021 im Podcast The Kss Furuseths auftrat, sagte sie: „Ich schäme mich ein bisschen zu sehr, um zuzugeben, dass ich krank bin, nehme ich an. Ja, es ist mir sehr peinlich.

“ Mitte 2022 hatte sich die damals 49-jährige Frau von Kronprinz Haakon mit dem Coronavirus angesteckt, was angesichts ihrer vorbestehenden Lungenfibrose besonders gefährlich war. Die Kronprinzessin scheint einige Ausfallzeiten für Entspannung und medizinische Versorgung zu benötigen. Mette-Marit, Kronprinzessin von Norwegen, musste umplanen. Es gibt bis auf Weiteres keine geplanten Veranstaltungen, an denen Sie teilnehmen können.

Für Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen, die Frau von Kronprinz Haakon, 49, sind künftig keine öffentlichen Auftritte geplant. Sie musste am Dienstag einen Termin absagen. Bis zum 10. Oktober sollen laut Website des Palastes nur König Harald V., Königin Sonja, und der Kronprinz an Veranstaltungen teilnehmen.Diese Entscheidung wurde aufgrund von Nebenwirkungen getroffen.


Am Mittwoch erklärte der Palast iIn einem Instagram-Post, warum die 49-Jährige auf ihren geplanten Auftritt im Stella-Frauenzentrum des Roten Kreuzes, das sein 10-jähriges Bestehen feierte, verzichten musste. In den sozialen Medien wurde bekannt, dass der Besuch der Kronprinzessin wegen der negativen Auswirkungen des Medikaments, das sie zur Behandlung ihrer Lungenfibrose erhält, abgebrochen werden musste.

Lungenfibrose, so der Palast, sei „eine chronische Lungenerkrankung“, die zu „periodisch stärkeren Symptomen“ führe. Bevor sie jedoch ging, überreichte die Kronprinzessin einigen Freiwilligen und Kunden des Zentrums eine Geburtstagstorte. Ende Oktober 2018 machte die norwegische Königsfamilie die Diagnose ihrer Tochter mit einer chronischen Lungenerkrankung öffentlich.

Lesen Sie auch dies  Helene Fischer Baby Geboren

Es wurde damals spekuliert, dass die Krankheit zu einer Verringerung ihrer zukünftigen öffentlichen Sichtbarkeit führen könnte. Doktor Kristian Bjro, der sich um die Kronprinzessin kümmert, wurde in der Erklärung mit den Worten zitiert, dass Mette-Marit an einer ungewöhnlichen Art von Lungenfibrose leide. Diese Krankheit entwickelt sich allmählich, aber stetig.

Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen: Gesundheitliche Probleme
Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen: Gesundheitliche Probleme

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!