Pascal Kravetz Krankheit

Spread the love
Pascal Kravetz Krankheit
Pascal Kravetz Krankheit

Pascal Kravetz Krankheit – Wegen der Erkrankung zweier Musiker hat Peter Maffay den Auftritt am Sonntag in Deutschland verschoben. Diese beiden Musiker sind Mini-Ikonen für sich. Als völliger Schock sagte Peter Maffay seinen Sonntagsauftritt in Deutschland ab. Bisher wurden auf seiner „Live 2020“-Tour erst drei Shows aufgeführt; die restlichen 18 sind für später in diesem Jahr geplant. Zwei Mitglieder seiner Band sind krank, also muss er die Show absagen.

Besorgnis wurde in den sozialen Medien von Maffays Anhängern geäußert, die die Musiker kennen und lieben, die schon so lange Teil der Band sind. Wer ist diese Figur von Pascal Kravetz?Pascal Kravetz, der Keyboarder der Band, musste die Tour wegen eines “kürzlichen medizinischen Aufenthaltes” abbrechen. Peter Maffay hat in einem von ihm geposteten Instagram-Video nicht angegeben, um welches Leiden es sich handelt, aber es handelt sich wahrscheinlich um einen “akuten” Zustand.

1981, bei der Aufführung von “What are wars for?” mit Udo Lindenberg stand der damals 49-Jährige erstmals auf der Bühne. 1988 gab er sein Bühnendebüt mit Peter Maffay und seiner Band mit Keyboards, Orgel und Gitarre. Darüber hinaus fungiert er als Musikproduzent und Songwriter für den Künstler. Neben Maffay hat sich Kravetz die Bühne mit anderen Musikgrößen wie Bruce Springsteen und Joe Cocker geteilt.

Was hat es mit dieser Figur von Ken Taylor auf sich?Ken Taylor, der Bassist der Band, stürzte vor ihrem Samstagskonzert in Hamburg von der Bühne und brach sich den Oberschenkelhals. Er bleibt bis heute im Krankenhaus. Seit 1993 arbeitet der Musiker mit Peter Maffay zusammen. Studioalben von Xavier Naidoo, Brian May, Bruce Springsteen und Udo Lindenberg waren alle an der Produktion beteiligt.

Lesen Sie auch dies  Linda Zervakis Krankheit

Leon, sein Sohn, sang in der deutschen Hitze des Eurovision Song Contest 2010 in Oslo. EXKLUSIVES INTERVIEW MIT PASCAL KRAVETZ: Einer der Panikorchester-Sprossen hat es durch schlaues Spiel an die Spitze geschafft.Bereits mit 10 Jahren gab Pascal Kravetz sein Theaterdebüt mit Udo Lindenbergs Panikorchester, mit 18 Jahren war er vollwertiges Mitglied der Peter Maffay Band.

Mit seinen 43 Jahren hat er sich bereits als einer der Top-Keyboarder Deutschlands etabliert und hat auch das neueste Album von Peter Maffay mitproduziert. Darüber diskutiert Pascal Kravetz ausführlich mit Detlef Gödicke im Interview. Sie sind 1970 auf die Welt gekommen, und in Hamburg haben Sie angefangen. Wann haben Sie zum ersten Mal Musik gehört und was hat Sie daran gereizt?

Meine Mutter ist Geigerin und Blockflötistin, und mein Vater, Jean-Jacques, war Keyboarder in Udo Lindenbergs Panikorchester, also war Musik bei uns zu Hause immer dabei. Wir waren immer unterwegs; Ich war ein Kind der Bundeswehr und verbrachte meine prägenden Jahre in Schleswig-Holstein.

Wenn Sie ein Instrument spielen, wann haben Sie zum ersten Mal Unterricht genommen?Natürlich war der Flohwalzer das allererste, was ich je auf dem Klavier spielen gelernt habe. Ich begann mit klassischem Klavierunterricht, nachdem er das erste Klavier, das mein Vater nach Deutschland brachte, zu uns nach Uetersen, Schleswig-Holstein, verschifft hatte.

Hat irgendjemand oder irgendetwas Ihren Musikgeschmack beeinflusst, als Sie jünger waren?Durch den Beruf meines Vaters kam ich schon früh mit unterschiedlichster Musik, großen Bussen und schicken Hotels in Kontakt, was mich nachhaltig geprägt hat. Offensichtlich haben mich alle Maffay- und Udo-Platten beeinflusst, ebenso wie alles, was mein Vater hörte, sowie Little Feat, Billy Preston und eine Vielzahl von Rock, Soul und Funk. Es war immer mein Ziel, mich danach zu richten.

Lesen Sie auch dies  Mirco Nontschew Krankheit

Wenn Sie zurückblicken, wünschen Sie sich, Sie hätten geübt?Ich war furchtbar, weil meine Ohren Informationen schneller verarbeiteten als meine Augen in der Schule. Bei Mozart-Arpeggios zum Beispiel notierte ich die Akkordwechsel im Lead-Sheet-Stil.Sie haben gemeinsam mit Udo Lindenberg den Song „What are wars for?“ geschrieben und aufgenommen. als Sie gerade 10 Jahre alt waren, im Jahr 1981. Wenn Sie die Antwort kennen, erklären Sie sie bitte.

Pascal Kravetz Krankheit

Ich war bei der Aufnahmesession meines Vaters und Udos im Teldec-Studio in Hamburg dabei. Am Vorabend hatte ich das Lied auf dem Klavier, den Text auswendig gelernt und konnte es am nächsten Morgen aufführen. Unser 80-jähriger Nachbar war anwesend und von meiner Leistung zu Tränen gerührt. Mein Vater hat Udo eingeladen, er hat meine Aufnahme gehört, war begeistert und wir haben es aufgenommen.

Was waren Ihre ersten elektronischen Instrumente?Ausgestattet mit einem in Italien hergestellten E-Piano, einem Verstärker und einem tragbaren Drumcomputer. Früher habe ich gerne mit Lötzinn herumgespielt, normalerweise indem ich mehrere Lautsprecher in Reihe geschaltet habe, bis einer oder mehrere von ihnen explodiert sind. Mit dem Geld, das ich mit “Wofür sind Kriege?” Ich konnte mir ein neues Soundsystem kaufen.

Ich habe die Mikrofoneingänge vom Kassettendeck ebenfalls an den Verstärker angeschlossen, das Mikrofon links und den Drumcomputer rechts positioniert und gleichzeitig die Aufnahme- und Pausentaste gedrückt.Erzählen Sie mir von Ihrem ersten Auftritt einer Band.Damals in der Highschool gründeten mein Kumpel Berend Intelmann und ich unsere erste Band namens „Diff„rent Voices“ mit Benny Bendorffs Sohn Florian, wir spielten zwei Sets unserer experimentellen und groovigen Musik.

Lesen Sie auch dies  Ulrike Bliefert Krankheit

Was passierte dann?Die Tostedter Lukas und Kieran Hilbert, besser bekannt als „Panik-Söhne“ im Panikorchester, waren in meiner zweiten Band Future. Die Mitglieder der Band waren alle Teenager, als sie gegründet wurden, was sie zu den jüngsten Rockmusikern des Landes macht.Welche Art von Ausrüstung hast du in der zweiten Gruppe verwendet?

Bei „Future“ habe ich einen Roland Jazz Chorus verwendet, der nach nur zwei Auftritten „fertig“ war, zusammen mit einer Korg BX-3 Orgel und einem Technics PX-7 E-Piano. Naja, so viel zu meinem jugendlichen Bühnenboom. Leider habe ich mich im Austausch gegen das Mittagessen von der BX-3 und dem Solina-Streichensemble getrennt.Wann hast du zum ersten Mal angefangen, Gitarre zu spielen, und was hat dich dazu bewogen, vom Keyboardspielen zu wechseln?

Schon früh kam mir die Erkenntnis, dass ich mit Musik arbeiten wollte. Nach der Schule studierte ich ausgiebig Musik bei Uwe Wegner, dem Jazz- und Swingmusiker, der auf mehreren Alben von Udo Lindenberg mitwirkte. Uwe hat mir geholfen, für die Aufnahmeprüfung für das Hamburger Konservatorium zu lernen, und ich habe sie aus irgendeinem Grund bestanden.

Pascal Kravetz Krankheit
Pascal Kravetz Krankheit

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!