Steve Aoki Vermögen

Spread the love
Steve Aoki Vermögen
Steve Aoki Vermögen

Steve Aoki Vermögen -Steven Hiroyuki „Steve“ Aoki wurde am 30. November 1977 in Miami, Florida, geboren und ist ein DJ, Musiker und Plattenproduzent, der sich auf Elektro-House-Musik spezialisiert hat. Mit der Single „Boneless“ und dem Remix für „Pursuit of Happiness“ hatte er viel Erfolg in Clubs und auf Festivals. Seine Hits „A Light That Never Comes“ und „Just Hang On“ machten ihn an der kommerziellen Front berühmt.

Er tritt gelegentlich als 3 Are Legend mit der belgischen DJ-Combo Dimitri Vegas & Like Mike auf. Obwohl Steve Aokis Eltern aus Miami stammten, verbrachte er seine prägenden Jahre in Newport Beach. Er ist das dritte von fünf Kindern von Benihana Rocky Aoki und Chizuru Kobayashi und ein ehemaliger professioneller Wrestler bzw.

Gastronom. Model Devon Aoki ist eines seiner drei jüngeren Halbgeschwister. Aoki studierte an der UCSB, wo sie ihren BA in feministischen Studien und Soziologie erhielt. Er gab heimliche Auftritte im Biko-Raum seines Hostels und nahm während seines Studiums seine eigenen Alben auf. Dies geschah in Isla Vista, direkt auf dem Campus der UCSB.

Das Wohnhaus bekam nach den Konzerten einen neuen Spitznamen: The Pickle Patch. Aoki war auch ein Anführer in der studentischen Aktivistengemeinschaft an der UCSB, wo er eine bahnbrechende Antiimperialisierungsbewegung initiierte. Schon als College-Student gründete er 1996 sein eigenes Plattenlabel namens Dim Mak,

nach dem gleichen chinesischen Kampfkunstsatz wie er verwendet, um seinen Helden Bruce Lee zu beschreiben. Während Aoki als DJ um die Welt tourt, veröffentlicht sein Label Musik von ihm und anderen Electro-House-Acts wie MSTRKRFT und The Bloody Beetroots. Im Mai 2006 trat Aoki dem Vorstand der gemeinnützigen Organisation Music Is Revolution Foundation bei,

Lesen Sie auch dies  Christina Applegate Vermögen

die von Michael Davis gegründet wurde, um die Musikausbildung an öffentlichen Schulen zu fördern. Ein neues Modelabel, DIM MAK Collection, debütierte 2006. Pillowface and the Airplane Chronicles war Aokis erstes Studioalbum und erschien im ersten Monat des Jahres 2008. Es erreichte die Top Ten der US-Dance-Charts und wird als ein eingestuft Mixtape.

Anschließend remixte Steve Aoki eine Vielzahl von Künstlern, darunter Duran Duran, Drake, Lenny Kravitz, Bloc Party, Snoop Dogg, Peaches, Kid Cudi und Robin Thicke. I’m in the House wurde von Aoki und Zuper veröffentlicht Blahq im März 2010. Es ist Aokis erste kommerziell erfolgreiche Single.

Nach dem Debüt in den Top Ten der UK Dance und UK Indie Charts erreichte es mit Platz 29 seine höchste Position in den UK Singles Charts. Auch im Film Piranha 3D und im Trailer zum Film Think Like a Man ist der Song enthalten wurde in einer Folge von MTVs Jersey Shore gezeigt. Turbulence, eine Zusammenarbeit mit Lil Jon und Laidback Luke,

Steve Aoki Vermögen : 65 Millionen €(geschätzt)

und No Beef, eine Zusammenarbeit mit Afrojack und Miss Palmer, waren beide erfolgreiche Singleveröffentlichungen für ihn im Jahr 2011. Beide schnitten gut genug ab, um sie zu machen es in die UK Singles Chart. Letzteres war als Bonustrack auf dem Album Wonderland enthalten, das auch in mehreren europäischen Ländern gechartert wurde.

Steve Aoki Vermögen

Später in diesem Jahr arbeitete er auch an einem Projekt mit DJ und Produzent Tisto. Das Album Wonderland, Aokis erstes als Solokünstler, wurde im Januar 2012 veröffentlicht und enthielt unter anderem Auftritte von LMFAO, Kid Cudi, Travis Barker und Wynter Gordon . Für die Grammy Awards 2013 wurde Aoki für das Studioalbum in der Kategorie Dance/Electronic Album nominiert.

Lesen Sie auch dies  Andy Borg Vermögen

Nicht lange danach wurde ein Album mit Remixen veröffentlicht. Im Frühjahr 2012 arbeitete er an einer neuen Version von Kid Cudis „Pursuit of Happiness“. Am 13. April 2012 wurde diese als digitale Single bei iTunes veröffentlicht. In Deutschland und Österreich schaffte er es in die offiziellen Single-Charts, weil seine Musik so beliebt war.

Besonders einflussreich war der Film Project X, der den Remix ausführlich vorstellte. It’s the End of the World as We Know It ist eine Drei-Song-EP von Aoki, die am 11. Dezember 2012 veröffentlicht wurde. Mehrere Nationen, darunter Deutschland und Österreich, enthielten Tracks von seinem Instrumental Boneless auf ihren jeweiligen Top-50-Alben.

Es waren Chris Lake und Tujamo, die zusammengearbeitet haben, um diese Musik zu machen. Erst einige Monate später, als eine Gesangsversion des Songs mit dem amerikanischen Rapper Kid Ink veröffentlicht wurde, begann er erneut, die Charts zu erklimmen und schaffte es schließlich in die Top 100 der USA.

Songwriter Jenson Vaughan aus Kanada wirkte mit die Texte. Er hatte auch einen Hit mit Linkin Parks „A Light That Never Comes“, das er zusammen mit der Band produzierte. Mit diesem Werk gelang ihm erstmals der Sprung in die Top 10 sowohl der deutschen als auch der amerikanischen Single-Charts.

The Expendables 3 enthielt das Lied auch im Film. Gleichzeitig wurden Details zu einer Fortsetzung geteilt. Remixe von Coone, Twoloud und Vicetone waren auf einer EP enthalten. Danach wurde Aoki von DJ Times und Pioneer DJ zum sechstbesten DJ der Vereinigten Staaten gewählt. Laut der Forbes-Liste der bestbezahlten DJs der Welt von 2013 gehört Aoki zu den Top-Verdienern in seinem Bereich.

Lesen Sie auch dies  Randy Orton Vermögen

Laut DJ Magazine war Aoki 2013 der achtbeste DJ. 2013 hatte Aoki einen Gastauftritt in der amerikanischen Fernsehserie Arrow. Am 28. März 2014 Steve Aoki und Dimitri Vegas& Like Mike gaben ihren ersten gemeinsamen Auftritt als 3 Are Legend bei der Winter Music Conference in Miami. Sie traten als Trio bei Festivals wie Tomorrowland,

Creamfields 2014 und Ultra 2015 auf. Sie eröffneten mit ihrer Kollaboration „We Are Legend“, veröffentlichten sie aber nicht im Voraus, weil ihr Gesang fehlte. Melody, eine Zusammenarbeit mit Ummet Ozcan, die im Mai 2016 veröffentlicht wurde und schnell zu einem Festivalfavoriten wurde, war ihre Wahl. Im Oktober 2014 veröffentlichte er Neon Future I,

sein zweites Studioalbum. Es zeigte eine Vielzahl von Künstlern wie Fall Out Boy, will.i.am und Machine Gun Kelly. Hören Sie Waka Flocka und Lose Control Tonight Am 22. April 2014 wurde Flame als erste Single veröffentlicht. Frühere Vorläufer sind Machine Gun Kellys Album Free the Madness vom Juni 2014,

Steve Aoki Vermögen
Steve Aoki Vermögen

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!