Aline Danioth Eltern

Spread the love
Aline Danioth Eltern
Aline Danioth Eltern

Aline Danioth Eltern– Die Kreuzbänder links und rechts sind gerissen. Und das in einem vernünftigen Zeitraum von nur drei Jahren. Ski-Wunderkind Aline Danioth erleidet einen schmerzhaften Sturz. Dennoch gibt es Anlass zu Optimismus. Der Rettungschef von Andermatt UR, Carlo Danioth, behandelt seit geraumer Zeit Verletzungen. Emotionen sollen bei der Rettungsaktion keine Rolle spielen, da ist kühles Kalkül gefragt. Aber während wir hier sprechen, hat sich die Situation geändert. Als Carlos Tochter Aline bei einem Besuch im Krankenhaus verletzt wird, ist die ganze Familie zutiefst erschüttert.

Er muss sich sehr anstrengen, und das zehrt an ihm. Er sagt: “Ich mache wegen ihr viel Leid durch.” Unvergessen bleibt der Sonntag in Sestriere, als sich unser Skistar bei einem Sturz einen Bänderriss im rechten Knie zuzog. Kreuzbandriss mit medialer und lateraler Meniskusverletzung war die offizielle Prognose. Etwas überraschend. Danioth ist inzwischen in Zürich operiert worden. Damit endet effektiv Danioths Jahr der Teilnahme. Das erschwert die Dinge, wenn wir versuchen, uns auf den kommenden Winter vorzubereiten. Neben einem tragischen Verlust im eigenen Land hat Swiss Ski einen herben Rückschlag im Berufsleben erlitten.

Danioth hat kürzlich zu den besten Skifahrern der Welt aufgeschlossen und ist in zwei Slaloms unter die ersten acht gefahren. Sie steht neben den Schweizer Promis Wendy Holdener und Michelle Gisin im Rampenlicht. Die Freundschaft mit dem aus Andermatt stammenden und langjährigen Skifahrer Bernhard Russi zeugt von Danioths außergewöhnlichen Fähigkeiten auf Skiern. Sie besitzt eine außergewöhnliche Gabe. Sie genießt einen unerschütterlichen Zustand der Freude und eine Fülle natürlicher Fähigkeiten auf intellektueller und körperlicher Ebene. Extra Material Danioths Enttäuschung wird durch die Tatsache verstärkt, dass er den Skisport liebt.

Lesen Sie auch dies  Carla Reemtsma Eltern Reich

Auf Instagram äußert sie ihre derzeitige Schwierigkeit, die richtigen Worte zu finden. Ich habe vor, es in den nächsten Tagen zu versuchen. Ein Junioren-Weltmeister, der vor einer Verletzung bereits dreimal den Titel gewonnen hatte, hatte drei Jahre zuvor seine Karriere abgebrochen. Ebenso Sestriere. Im Moment war die beschädigte Stelle das linke Knie. Aline scheint sich gut zu erholen. Aber es gibt Grund zur Hoffnung. Als sich Danioth das erste Mal einen Kreuzbandriss zuzog, erholte er sich überraschend vollständig. In nur zehn Monaten wurde sie von einer OP-Patientin zur Rennfahrerin. Wir begannen sehr langsam und vorsichtig.

Trotzdem hatte ich noch nie ein Problem damit. Was wir taten, spielte keine Rolle, sagte sie hinterher. Letzten Mai übertrainierte sie sich und brach sich ihren vierten Lendenwirbel, kehrte aber im folgenden Monat zurück. Ihr Vater beruhigte BLICK, dass „Aline sich schnell wieder erholt“, als sie sich bei einem Sturz das Knie aufschürfte. Um ehrlich zu sein, bietet das an dieser Stelle keinen Trost. Allerdings gibt es Licht am Ende des Tunnels. Die Schweizer Skirennfahrerin Aline Danioth. Sie zeichnet sich im Slalom aus und ist bekannt für ihre schnellen Starts in dieser Disziplin. Obwohl er in Andermatt geboren wurde, stammt Danioth ursprünglich aus dem Kanton Uri.

Sie nahm an ihrem ersten FIS-Event im November 2014 teil und wurde bei ihrem fünften Rennen, einem Slalom in Saas-Fee, Dritte. Dank ihrer konstanten Leistung startete sie am 8. Januar 2015 im Melchsee-Frutt-Slalom erstmals im Europacup, wo sie den 23. Platz belegte. gewertet und die ersten Punkte ausgezählt. Noch im selben Monat belegte sie beim European Winter Olympics Youth Festival in Malbun den dritten Platz im Slalom und den sechsten Platz im Riesenslalom. Sie war die zweitjüngste Skifahrerin der Schweizer Nationalmannschaft, nahm aber trotzdem Anfang März 2015 an der Junioren-Weltmeisterschaft im norwegischen

Lesen Sie auch dies  Patricia Meeden Eltern
Aline Danioth Eltern

Hafjell teil und belegte im Slalom den neunten Platz. Danioth hat die Swiss-C-Team Ski für die Saison 2015/16 hergestellt. In diesem Winter startete sie häufig im Europacup und knackte beim Trysil-Riesenslalom Anfang Dezember erstmals in dieser Rennserie die Top 10. Ihr erster Weltcup-Wettkampf war der Riesenslalom in Courchevel am 20. Dezember 2015, und sie kam weder zum zweiten Lauf dort noch zu einem der beiden Weltcup-Wettkämpfe, an denen sie in Lienz teilnahm. Das Schicksal der Schweizerin änderte sich im Februar 2016, als sie bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lillehammer den Slalom gewann und Goldmedaillen in der Kombination gewann.

Kurz darauf gewann sie bei den Juniorenweltmeisterschaften in Sotschi die Kombination und wurde Junioren-Weltmeisterin. Im Super-G, im Riesenslalom und im Slalom verpasste sie fast weitere Medaillen und wurde Vierte. Sie gewann den Schweizer Riesenslalom-Titel im März 2016. Nach einem Kreuzbandriss beim Weltcup-Riesenslalom in Sestriere am 10. Dezember musste Danioth den Rest der Saison 2016/17 verpassen. Etwas mehr als ein Jahr später gewann sie ihr erstes Europacup-Event, einen Parallel-Riesenslalom am Kronplatz. Ihre ersten Weltcup-Punkte sammelte sie beim Slalom-Event am 28. Dezember 2017 in Lienz, wo sie den 19

. Platz belegte. Sie gewann Medaillen im Slalom, Kombination, uTeambewerbe bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Davos 2018. In der Europacup-Saison 2017/18 war sie im Slalom unschlagbar. In der Saison 2018-2019 wurde Danioth zu einer der tragenden Säulen des Teams bei der Weltmeisterschaft. Der Flachauer Slalom, der im Januar ausgetragen wurde, war ihre erste Top-Ten-Platzierung bei einem Slalomrennen, und in diesem Jahr belegte sie den achten Platz. Als Ergebnis ihrer Bemühungen nahm ihr Team die Goldmedaille der Weltmeisterschaft 2019 mit nach Hause.

Lesen Sie auch dies  Serge Gnabry Eltern

Mit zwei Top-Ten-Platzierungen in die Weltcup-Saison 2019/2020 zu starten, schien ermutigend, doch am 19. Januar 2020 riss sie sich beim Parallelrennen in Sestriere das Kreuzband im rechten Knie und beendete damit effektiv ihre Saison. Nach einer weiteren schweren Knieverletzung im Oktober 2020 musste Danioth für die gesamte Weltcup-Saison 2020/21 pausieren. Am 29. Dezember 2021 kehrte Danioth zurück, um an den Slaloms von Lienz und Schladming teilzunehmen, wo er den 25. bzw. 22. Platz belegte. Sie hatte es zurück in die Rangliste für die Weltmeisterschaft geschafft.

Carlo Danioth ist Rettungschef von Andermatt UR und hat somit Erfahrung in der Hilfe für Verletzte. Rettungseinsätze sind nicht der Ort für emotionale Entscheidungen. Heute ist dies jedoch nicht der Fall. Carlo ist persönlich berührt, als seine einundzwanzigjährige Tochter Aline verletzt wird, während sie auf dem Krankenhausbett sitzt. Dadurch wird ihm viel Energie entzogen. Er sagt es geradeheraus: “Ich leide wirklich sehr mit ihr.” Zumindest diese Erinnerungen werden uns immer in Erinnerung bleiben: Unser Skifahrer-Anwärter hat sich am Sonntag bei einem Sturz in Sestriere das rechte Knie gerissen.Danioth ist inzwischen in Zürich operiert worden.

Aline Danioth Eltern
Aline Danioth Eltern

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!