Silbermond Stefanie Kloß Kind

Spread the love
Silbermond Stefanie Kloß Kind
Silbermond Stefanie Kloß Kind

Silbermond Stefanie Kloß Kind – Stefanie Kloß, die Leadsängerin der deutschen Indie-Rockband Silbermond, wurde in den 2000er Jahren ein bekannter Name. Stefanie Kloß und ihre ältere Schwester sind in Caminau in der sächsischen Oberlausitz aufgewachsen. Als junge College-Studentin nahm sie an der Chorfernsehsendung Ten Sing teil. Ihren Cousins ​​Johannes und Thomas Stolle wurden Sie erstmals im Jahr 1998 vorgestellt. Sie waren eine der ersten drei, die mit Andreas Nowak und Maximilian Maneck die sechsköpfige Coverband Exact gründeten.

Ab 2000 spielten Kloß, Nowak und die Stolle-Brüder zusammen als JAST; Bis 2002 hatte die Band ihren Namen in Silvermond geändert. Kloß absolvierte das Philipp-Melanchthon-Gymnasium in Bautzen und unterschrieb im selben Jahr einen Plattenvertrag bei BMG.

Silbermond stieg mit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten ersten Albums 2004 schnell zum kommerziellen Erfolg auf. Darüber hinaus beherbergte Kloß eine Reihe von Musikern, entweder allein oder zusammen mit ihren Kollegen der Silvermond Band. Sie war als besonderer Gast auf der Konzert-DVD enthalten, die Thomas Stolles’ Silly & Guests Tour im Jahr 2005 dokumentierte.

Für das Selma-CD-Projekt nahm sie im selben Jahr das Lied „Ja“ der jüdischen Sängerin Selma Meerbaum-Eisinger auf, die 1942 ins KZ kam. Mit Marta Jandová, Suzie Kerstgens, Elke Brauweiler und Valentine arbeitete sie 2007 an dem Album Sing dein Leben, um sich im Rahmen der Mädchen-Check-Kampagne der Stiftung Deutsche Krebshilfe für die Impfung junger Frauen gegen Keimzelltumoren einzusetzen.

Im selben Jahr erzählten sie und Bandkollege Andreas Nowak Gedichte von Ruth Rosenfeld und lasen Auszüge aus den Memoiren der Holocaust-Überlebenden Lucille Eichengreen für ein Hörbuch mit dem Titel Loud Against Nazis. Auf Udo Lindenbergs Erfolgsalbum „Stark wie Zwei“, auf dem sie auch ihr Gesangsdebüt gab, performte sie einen Song mit dem Titel „The Deal“, der 2008 veröffentlicht wurde. 2011 entstand das Duett „We Are One“ von Tom Lüneburger und Stefanie Kloß ein großer Hit.

Lesen Sie auch dies  Helene Fischer Kind
Silbermond Stefanie Kloß Kind

Als Special Guest Jurorin trat Kloss 2010 am Ende von „Our Star for Oslo“ und 2011 bei der Erstausgabe von „Our Song for Germany“ [11] auf. In Staffel 4 bzw. 5 trat sie auf als Coach bei The Voice of Germany. 2016 steuerte sie als Stachelschwein Ash ihre Stimme zur deutschen Synchronisation von Sing bei.

Ab der vierten Staffel von Sing my Song – Das Austauschkonzert 2017 war sie Teilnehmerin. Im Juni 2017 führte sie die Single-Charts in Deutschland und der Schweiz mit dem Song „My Home“ an, den sie mit Moses Pelhamsung in der dritten Folge der dritten Staffel sang. Sowohl diese als auch ihr Cover von “An Angel” sind in der Schweiz beliebt.

Im Februar 2017 wurde Kloss in den 16. Bundestag gewählt. Auf die Stelle hatten sich Demokraten der Sozialdemokratischen Partei Sachsens beworben. Dieses Jahr war die Premiere der sechsten Staffel von The Voice Kids, in der sie als Coach auftritt. 2020 kehrte sie mit ihrer Gesangstrainerkollegin und Sängerin Yvonne Catterfeld zu Deutschlands The Voice zurück, um die Karrieren aufstrebender deutscher Sänger zu fördern.Silbermond, eine deutsche Pop-Rock-Band, wurde 1998 in Bautzen gegründet. Zwei ihrer kommerziell erfolgreichsten Singles sind Symphony The Best und Something Remains. Bis 2017 hat die Gruppe etwa sechs Millionen Alben verkauft.

Die Mitglieder von Silbermond spielten erstmals 1998 beim Jugendmusikprojekt TEN SING des CVJM in Bautzen zusammen. Nachdem sie eine Zeit lang getrennt gespielt hatten, beschlossen sie, mit zwei anderen Leuten eine Band unter dem Namen Exact zu gründen. Zwei Jahre später beschlossen die vier Freunde, die Band JAST zu gründen, deren Name ein Anagramm ihrer Initialen ist. In der Anfangsphase der Band bestand die Setlist hauptsächlich aus Coversongs und einer kleinen Anzahl von Originalen mit englischen Texten.

Lesen Sie auch dies  Rihanna Kind

Sie verwendeten diesen Namen, um sich in drei verschiedenen Wettbewerben zu profilieren. Sie belegten den ersten Platz beim BEAT 2000-Wettbewerb. Beim deutschen Soundcheck im Juni 2001 belegten sie dank ihrer herausragenden Leistung den zweiten Platz. Im August desselben Jahres nahmen sie den Music Act Award als Anerkennung für ihre Bemühungen zur Förderung musikalischer Darbietungen mit nach Hause.

Nachdem die Band mit ihren englischsprachigen Texten unzufrieden war, beschloss sie, stattdessen in ihrer eigenen Sprache zu singen. Die ersten deutschsprachigen Kompositionen entstanden im Herbst 2001, im Laufe des Jahres kamen weitere Songs hinzu. Bereits im Mai 2002, noch unter dem Namen JAST, eröffnete die Band für die Puhdys am Kamenzer Hutberg.

Als Silvermond trat die Band erstmals im Juni 2002 während einer zweiwöchigen Tournee in Sachsen mit Radio PSR auf. Beim Brainstorming für ein neues Plattenlabel war der Name die erste Idee, auf die sich alle einigen konnten. Zum 10-jährigen Jubiläum von Radio PSR traten sie am 5. Juli 2002 vor fast 11.000 Zuschauern in der Arena Leipzig auf. Bei der diesjährigen Verleihung des Lucky Star Newcomer Award belegten sie den zweiten Platz.

Silbermond Stefanie Kloß Kind
Silbermond Stefanie Kloß Kind

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!