Tim Lobinger Meckenheim

Spread the love
Tim Lobinger Meckenheim
Tim Lobinger Meckenheim

Tim Lobinger Meckenheim – Der deutsche Stabhochspringer Tim Lobinger trat vom 3. September 1972 in Rheinbach bis zu seinem Tod am 16. Februar 2023 in München an. In der Halle dominierte er und gewann schließlich sowohl den Welt- als auch den Europameistertitel. Ab Ende der 1990er Jahre gehörte Lobinger zu Deutschlands Elite-Stabhochspringer.

1997 und 1999 sprang er beim ASV-Sportfest im Kölner Müngersdorfer Stadion 6,00 Meter im Freien, stellte damit einen Bundesrekord auf und war damit der erste Deutsche, dem ein solcher Sprung gelang. In der Halle war Lobinger von seiner besten Seite. 2003 wurde er Weltmeister in Birmingham und 1998 Europameister in Valencia.

Bei der Weltmeisterschaft 2006 in Moskau holte er ebenfalls Bronze. Im Open Air gewann er Bronze bei der Europameisterschaft 2002 in München und Silber bei der Europameisterschaft 2006 in Göteborg. Lobinger hat noch nie eine Medaille bei Freiluft-Weltmeisterschaften gewonnen, scheiterte 1993 in Stuttgart an der Qualifikation,

wurde 1995 in Göteborg Elfter, 1997 in Athen Vierter, 1999 in Sevilla Sechster, 2003 in Paris/Saint-Denis Fünfter, Fünfter 2005 in Helsinki und achter 2007 in Osaka. Insgesamt 15 Mal wurde er Deutscher Meister. Doch Lobinger fühlte sich von den Olympischen Spielen im Stich gelassen. Als er 1996 in Atlanta antrat, belegte er den siebten Platz; in Sydney im Jahr 2000 belegte er den dreizehnten Platz;

und in Athen 2004 belegte er den elften Platz. Zuvor war er 2008 in Peking in der Qualifikation gescheitert. 1999 trat er in Leverkusen bei einem Zehnkampf an, den er mit guten 7346 Punkten beendete. Im Stabhochsprung stellte er im Zehnkampf mit fast 7.000 Punkten einen neuen Rekord auf und überwand 5,76 Meter.

Lesen Sie auch dies  Andrea Berg Todesursache

2011 wurde Lobinger der Rudolf-Harbig-Gedächtnispreis verliehen. Er war 1,93 Meter groß und ging mit 85 Kilogramm an den Start. 2011 war Lobinger Fitnesstrainer von Aljaksandr Hleb. Er kam für die Saison 2012/13 als Athletiktrainer zu RB Leipzig, während der Verein in der zweiten deutschen Liga spielte.

Nach seiner letzten Saison bei der U-23 im Jahr 2016 gab er im Sommer seinen Rücktritt bekannt. Lobinger bot Einzelcoaching durch sein Unternehmen Believe In Your Training an. Betreut wurden unter anderem Profisportler wie Fußballstar Joshua Kimmich. Die Dreispringerin Petra Lobinger war von 1994 bis 2003 mit Lobinger verheiratet.

Später bekamen sie eine Tochter und den späteren Fußballprofi Lex-Tyger Lobinger. In Bad heiratete Lobinger die TV-Moderatorin Alina Baumann Wiessee im August 2011. Sie hatten sich 2002 zum ersten Mal getroffen. Er teilt den Sohn mit ihr. 2017 beschloss das Paar, ihre Beziehung zu beenden. Eine Zeit lang modelte Lobinger.

Tim Lobinger Meckenheim

In der Episode der ersten Staffel “Ihre kleinen Kinder kommen” aus dem Jahr 1999 spielte Dr. Stefan Frank – Der Arzt, dem Frauen vertrauen, einen Gärtner. 2011 nahm er an der vierten Staffel des RTL-Tanzwettbewerbs Let’s Dance teil, wo er und seine Partnerin Isabel Edvardsson den achten von zehn Plätzen belegten. Am 30.

Juni 2012 trat er in der vierten Staffel von Schlag den Star gegen den Herausforderer Steffen an und ging nach acht Spielen mit einem Endstand von 23:13 als Sieger hervor. Ein Team, bestehend aus ihm und seinem Sohn Lex-Tyger, nahm an der Spielshow Run for a Million … If You Can! am 17. September 2019.

Lesen Sie auch dies  Fred Fussbroich Beerdigung

Im Mai 2017 ging Lobinger mit der Nachricht an die Öffentlichkeit, dass bei ihm am 3. März ein multiples Myelom diagnostiziert worden war. In den folgenden Jahren erhielt Lobinger mehrere Behandlungen. Bereits im Oktober 2022 hatte er die Hoffnung auf eine Behandlung aufgegeben, nachdem im März 2022 bekannt wurde, dass er erneut an Krebs erkrankt war.

Im Alter von 50 Jahren verstarb Lobinger am 16. Februar 2023 in München. Tim Lobinger vertrat die Interplast-Deutschland und den José Carreras Leukämiefonds auf dem deutschen Markt. Der deutsche Stabhochspringer Tim Lobinger startete vom 3. September 1972 in Rheinbach bis zu seinem Tod am 16. Februar 2023 in München.

In der Halle dominierte er und gewann schließlich sowohl den Welt- als auch den Europameistertitel. Ab Ende der 1990er Jahre gehörte Lobinger zu Deutschlands Elite-Stabhochspringer. 1997 und 1999 sprang er beim ASV-Sportfest im Kölner Müngersdorfer Stadion 6,00 Meter im Freien,

stellte damit einen Bundesrekord auf und war damit der erste Deutsche, dem ein solcher Sprung gelang. In der Halle war Lobinger von seiner besten Seite. 2003 wurde er Weltmeister in Birmingham und 1998 Europameister in Valencia. Bei der Weltmeisterschaft 2006 in Moskau holte er ebenfalls Bronze.

Im Open Air gewann er Bronze bei der Europameisterschaft 2002 in München und Silber bei der Europameisterschaft 2006 in Göteborg. Lobinger hat noch nie eine Medaille bei Freiluft-Weltmeisterschaften gewonnen, scheiterte 1993 in Stuttgart an der Qualifikation, wurde 1995 in Göteborg Elfter, 1997 in Athen Vierter, 1999 in Sevilla Sechster, 2003 in Paris/Saint-Denis Fünfter,

Fünfter 2005 in Helsinki und achter 2007 in Osaka. Insgesamt 15 Mal wurde er Deutscher Meister. Doch Lobinger fühlte sich von den Olympischen Spielen im Stich gelassen. Als er 1996 in Atlanta antrat, belegte er den siebten Platz; ich2000 belegte er in Sydney den dreizehnten Platz; und in Athen 2004 belegte er den elften Platz.

Lesen Sie auch dies  Ameli Neureuther Sohn

Zuvor war er 2008 in Peking in der Qualifikation gescheitert. 1999 trat er in Leverkusen bei einem Zehnkampf an, den er mit guten 7346 Punkten beendete. Im Stabhochsprung stellte er im Zehnkampf mit fast 7.000 Punkten einen neuen Rekord auf und überwand 5,76 Meter. 2011 wurde Lobinger der Rudolf-Harbig-Gedächtnispreis verliehen.

Er war 1,93 Meter groß und ging mit 85 Kilogramm an den Start. 2011 war Lobinger Fitnesstrainer von Aljaksandr Hleb. Er kam für die Saison 2012/13 als Athletiktrainer zu RB Leipzig, während der Verein in der zweiten deutschen Liga spielte. Nach seiner letzten Saison bei der U-23 im Jahr 2016 gab er im Sommer seinen Rücktritt bekannt. Lobinger bot Einzelcoaching durch sein Unternehmen Believe In Your Training an.

Tim Lobinger Meckenheim
Tim Lobinger Meckenheim

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!