Marco Buschmann Schlaganfall

Spread the love
Marco Buschmann Schlaganfall
Marco Buschmann Schlaganfall

Marco Buschmann Schlaganfall – Buschmann besuchte von 1984 bis 1988 die Grundschule in der Neustraße in Gelsenkirchen-Erle. Im Rahmen seines Zivildienstes arbeitete er nach dem Abitur 1997 am Max-Planck-Gymnasium in Gelsenkirchen-Buer in einer Altenpflegeeinrichtung in Gelsenkirchen. Danach absolvierte Buschmann ein juristisches Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, wo er derzeit lebt. Das erste Staatsexamen hat er bestanden. Im Anschluss daran wurden 2007 das Referendariat und das Zweite Staatsexamen absolviert.

er ist als Rechtsanwalt bei White & CaseLLP in Düsseldorf tätig. Seit November 2009 ist er nicht mehr in der Kanzlei beschäftigt. Am 1. Januar 2014 ging er schließlich zu Ende. Seitdem ist er als Rechtsanwalt sein eigener Chef.

EuGH und Vermögensgarantie war das Thema seiner Promotion, die er 2016 erfolgreich abschloss und an der Universität zu Köln ausgezeichnet wurde. Eine Untersuchung zu Entstehung und Inhalt des EU-Eigentumsrechts.Nach Rücknahme seiner Kriegsdienstverweigerung im Sommer 2019 nahm Buschmann an einer Informationsverteidigungsübung an der Bundeswehrschule in Hammelburg teil. Dadurch wurde er Reservist.

Die Jungen Liberalen und die FDP zählen Buschmann seit 1994 zu ihren Reihen. Von 1995 bis 1998 war er Sprecher der Jungen Liberalen in Gelsenkirchen, von 1996 bis 1997 stellvertretender Kreisvorsitzender des Ruhrprogramms Mitglied des erweiterten Bundesvorstandes der JuLis Nordrhein-Westfalen und als Bezirksvorsitzender der JuLis Gelsenkirchen.

Seit 1998 ist er Mitglied des Kreisvorstandes der FDP Ruhr als Beisitzer und seit 2006 als Pressesprecher der FDP. Von 2004 bis 2010 war er stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Gelsenkirchen, seit diesem Jahr ist er nun Kreisvorsitzender der FDP Gelsenkirchen.

Lesen Sie auch dies  Barbara Schöneberger Schlaganfall

Im Wahlkreis Gelsenkirchen bewarb er sich 2005 als Direktkandidat um das Bundesamt. Am Ende reichten NRW-2,5 % Erststimmen und Platz 15 der Landesliste nicht für den Einzug in den Bundestag. Bei der Bundestagswahl 2009 kandidierte er in Gelsenkirchen zur Wiederwahl. Er erhielt 7,0 Prozent der Stimmen und wurde als 20. Abgeordneter in den Bundestag gewählt. Jurist und FDP-Fraktionsvorsitzender, seine Expertise im Verfassungs- und Wirtschaftsrecht machte ihn zu einem wertvollen Mitglied der FDP. Er war nicht mehr Mitglied des 18. Bundestages, nachdem seine Partei bei der Bundestagswahl 2013 an der 5-Prozent-Hürde gescheitert war.

Buschmann wurde am 1. Juni 2014 vom Bundesvorstand der FDP zum Bundesgeschäftsführer gewählt. Mit dem Ziel, die FDP finanziell und organisatorisch neu aufzustellen, wurde ihm die Verantwortung übertragen. Er war maßgeblich an der jüngsten politischen Neuausrichtung der FDP beteiligt und gilt als enger Freund des Bundesvorsitzenden Christian Lindner. Die Neupositionierung der Freien Demokraten in der Werbung wurde von ihm in mehreren Zeitungen und Interviews beschrieben. Manager aus aller Welt zeigten sich fasziniert von der Digitalstrategie der FDP-Kampagne. [16] Seine Amtszeit als Bundessekretär endete am 31. Oktober 2017 mit der Wahl in den Deutschen Bundestag. Sein Nachfolger, Marco Mendorf, wurde benannt.

FDP-Kandidat Buschmann wurde bei der Bundestagswahl 2017 in Gelsenkirchen in den Deutschen Bundestag gewählt und belegte damit den vierten Platz der Landesliste der nordrhein-westfälischen FDP. Von 2017 bis 2021 war er erster parlamentarischer Sekretär der Fraktion. Sein Nachfolger, Johannes Vogel, wurde ordnungsgemäß gewählt.

Buschmann war im 19. Wahlzyklus Vorsitzender des Wahlprüfungs-, Immunitäts- und Geschäftsordnungsausschusses im Bundestag. Außerdem war er Mitglied des Ältestenrates, des Wahlprüfungsausschusses, des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz, des Gemeinsamen Ausschusses und des Vermittlungsausschusses als ordentliches Mitglied.

Lesen Sie auch dies  Claudia Kleinert Schlaganfall
Marco Buschmann Schlaganfall

Bei der Bundestagswahl in Nordrhein-Westfalen am 26. September 2021 belegte Buschmann den vierten Platz auf der NRW-Kandidatenliste der FDP. Als Mitglied des Lenkungsausschusses der Programmkommission war er maßgeblich an der Ausarbeitung eines Entwurfs des Bundestagswahlprogramms beteiligt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat ihn am 8. Dezember 2021 auf Empfehlung von Olaf Scholz zur Aufnahme in das Kabinett Scholz zum Bundesminister der Justiz ernannt.

Buschmann war während seiner gesamten Zeit im Bundestag ein ausgesprochener Verfechter der Bürgerrechte. Er kämpfte beispielsweise gegen Netzwerkblockaden und Vorratsdatenspeicherung und forderte eine gründliche Überprüfung der geltenden Sicherheitsvorschriften. Liberalismus umfasst laut Buschmann alle Aspekte des Lebens, einschließlich sozialer und politischer Fragen. In diesem Umfeld entwickelte er beispielsweise Thesen zur Integration und zur Verbindung von Staat und Kirche. Als Mitglied der FDP-Bundestagsfraktion war Buschmann Experte für Wirtschaftsrecht. Journalisten für Wirtschaftsrecht und europäische KörperschaftenRate-Governance-Themen wie die European Private Company konnten ihn für ihre Geschichten interviewen.

Seine Prognosen einer Verfassungskrise im Herbst 2020 wurden während der Corona-Epidemie gemacht, als er ein verstärktes parlamentarisches Engagement bei der Bekämpfung der Krankheit forderte. Zur Corona-Bekämpfung will er mit dem Infektionsschutzgesetz einen soliden Rechtsrahmen schaffen und die sogenannte Epidemielage von nationalem Ausmaß zügig in Parlamentsrecht überführen. Sein Verfassungsbeschwerde gegen die während der Corona-Pandemie verhängten nächtlichen Ausgangssperren, die er bei FDP-Kollegen einreichte, wurde abgewiesen.

Die erfolgreiche Verfassungsklage der Fraktionen von CDU/CSU und FDP gegen den Berliner Mietendeckel wurde von Buschmann koordiniert. Seine Fraktion arbeitet zudem gemeinsam mit DIE LINKE und den Parteien Bündnis 90/Die Grünen an einer Normenprüfung zur Wahlrechtsreform, die im Oktober 2020 stattfinden soll. Es wurde behauptet, die Koalition sei untätig gewesen. Buschmann äußert sich besorgt darüber, dass ein immer größer werdendes Parlament weniger effektiv ist und die öffentliche Unterstützung verliert, wenn es weiter wächst.

Marco Buschmann Schlaganfall
Marco Buschmann Schlaganfall

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
error: Content is protected !!